Enteisenungs-Anlage - MTM-Clack.WS1.25-1054

Preis auf Anfrage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 16.002.01
Wasseraufbereitungssysteme für Eigenwasserversorger zur Entfernung von Eisen,Mangan und... mehr
Produktinformationen "Enteisenungs-Anlage - MTM-Clack.WS1.25-1054"
Wasseraufbereitungssysteme für Eigenwasserversorger zur Entfernung von Eisen,Mangan und Schwefelwasserstoff aus Trink- und Brauchwasser.
Zur Auslegung der Filtergröße bei privaten und öffentlichen Brunnen ist eine aktuelle Wasseranalyse hilfreich.

Anlagengröße:  1054 - empfohlen bei 0,8 m³/h Verbrauch (bei max. 1,5 mg Eisen)
Füllmenge:  42 Liter
Empfohlener Durchfluss:  8 Lit/min. (Dauerbetrieb)
Empfohlener Durchfluss:  12 Lit/min. (kurzzeitig max.)
Der empfohlene Durchfluss bezieht sich auf ein Wasser mit max. 3mg/Lit. Eisen, 0,5 mg/Lit. Mangan, bei höheren Werten und Schweffelwasserstoff
muss der Durchfluss korregiert werden. Der empfohlene Durchfluss für Dauerbetrieb entspricht 10m Fließgeschwindigkeit.

Anlagenbauteile:
1 Drucktank blau
1 MTM-Füllung
1 Steuerventil Clack WS 1.25
 
•    Intervallgesteuert mit vollautomatischer Rückspülung
•    In verschiedenen Größen lieferbare Systeme für eigenwasserversorgte Wohnhäuser und landwirtschafteliche Betriebe
•    Einfach zu installieren und leicht zu bedienen.
•    Günstig im Anschaffungspreis und Unterhalt entfernen sie zuverlässig Eisen, Mangan und Schwefelwasserstoff und bieten so einen optimalen Schutz für ihre
     Sanitärinstallation und die daran angeschlossenen technischen Geräte. 
•    Eine Investition, die sich lohnt.
 
Funktionsbeschreibung:
Das aufzubereitende Wasser durchfließt die Filteranlage. Eisen, Mangan und Schwefelwasserstoff werden dabei von der MTM Filterfüllung oxidiert. Die Niederschläge werden im Filter zurückgehalten und durch regelmäßiges Rückspülen wieder entfernt. Um die Oxidationskraft der Filterfüllung aufrecht zu erhalten, wird koninuierlich eine Kaliumpermanganat Lösung mengenproportional zudosiert. Die Zudosierung erfogt im Zulauf zur Filteranlage nahe der Universalanschlussarmatur. Die mengenproportionalen Kontakte zur Dosierung werden im Rücklauf zur Universalanschlussarmatur erzeugt, damit nur im Betriebszyklus eine Dosierung erfolgt. Im Ausgang des Clack-Steuerventil ist ein Magnetventil installiert, dieses schließt, wenn die Anlage rückspült, damit kein unaufbereitetes Wasser in die Installation gelangen kann.
 

 
Weiterführende Links zu "Enteisenungs-Anlage - MTM-Clack.WS1.25-1054"
Zuletzt angesehen